Notproviant

  • 06:32:26 pm on Dezember 15, 2011 | 0
    Schlagwörter: , ,

    In Norwegen ist gerade die Butter knapp. Da ist die Zeit für Schmuggler und Wucherer gekommen. Oder für Leute, die sich zu helfen wissen.

    Wenn bei mir Butterkrise ist, d.h. wenn ich zu faul oder zu pleite zum Einkaufen bin, mache ich meine Butter selbst. Dazu habe ich immer ein paar Päckchen haltbare Sahne im Schrank. Die lässt sich mehrere Monate lagern, ist also bestens als Notproviant geeignet. Die Sahne kommt in ein sauberes Honig-Glas, dann wird geschüttelt, bis sich die Sahne in Butter verwandelt. Besonders praktisch daran: Die Kalorien der entstandenen Butter verbraucht man schon bei der Herstellung 😉

    Bei Radio Bremen gibt es eine Bilderserie dazu: http://www.radiobremen.de/bremenvier/programm/fotos/butterselbstgemacht112.html

    Und hier noch ein Video vom Blog „Neulich im Garten“:

    [youtube http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=1ccxtENWKrQ%5D
    Advertisements
     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s