In einem früheren Beitrag hatte ich mich ja bereits als Liebhaber englischen Essens geoutet und dabei auch den typisch britischen Christmas Pudding erwähnt.

Um die Jahreszeit muss also auch ein Rezept dazu her.

Das ist zwar kein Notproviant-Gericht, aber trotzdem erwähnenswert, weil da so viele interessante Zutaten drin sind.

Ein Video beim Telegraph zeigt im Schnelldurchlauf, wie so ein Christmas Pudding hergestellt wird. Statt des versteckten Pennies steckt eine andere Überraschung in der Mitte des Puddings (den wir eher als Kuchen bezeichnen würden).

Hier geht es weiter:

How to make Heston’s must-have Christmas pudding