Feurige Tomatensuppe

Werkzeuge
Kochtopf, Pürierstab (ohne Pürierstab geht auch, einfach Zutaten kleiner hacken)

1 Zwiebel mit Trieb
In Würfel schneiden, Trieb in feine Röllchen schneiden und beiseite stellen

Öl, Margarine oder Butter
Im Topf auf höchster Stufe erhitzen
Zwiebel zugeben, im heissen Öl wenden

1 EL Mehl
Zu den Zwiebeln geben, ständig wenden bis das Mehl sich ganz leicht braun färbt

1 Dose geschälte Tomaten
Mit der Flüssigkeit dazugeben, mit Kochlöffel oder Pfannenwender zerkleinern

1/4 Liter Gemüsebrühe, andere Brühe oder Fertigsuppe, notfalls einfach Salzwasser
Dazugeben, Hitze reduzieren, Deckel aufsetzen und 10 Minuten köcheln lassen

Topf von der Platte nehmen, Suppe mit Pürierstab fein pürieren, Topf wieder bei geringer Hitze auf die Platte stellen

Italienische Kräutermischung oder Oregano oder andere würzige Kräuter
Nach Geschmack zugeben, 5 Minuten ziehen lassen

1/2 TL Zucker, Salz, Pfeffer, wenige Tropfen Zitronensaft oder Essig
Suppe abschmecken

Super-Hot Chilisauce
Herd ausschalten, Suppe mit Chilisauce nach Geschmack würzen

Fertige Suppe in tiefen Tellern servieren, mit Zwiebelgrün garnieren.
Dazu passt Baguette (besonders lecker mit Olivenöl geröstet) oder jedes andere Brot

Alternativen
Falls keine geeignete Suppengrundlage (Brühe) im Haus ist, lässt sich mit Wasser, Salz, getrockneter Petersilie und weiteren Gewürzen auch ein runder Geschmack herstellen.
Zucker und Zitrone oder Essig in Verbindung mit Salz und Pfeffer sorgt dafür, dass alle Geschmackssensoren gleichmäßig stimuliert werden. Einfach ausprobieren, ganz vorsichtig die einzelnen Geschmacksrichtungen ergänzen, irgendwann kommt der Moment, an dem einfach alles stimmt.

Sehr nützlich sind dabei auch Sojasauce und Worcestersauce, damit bekommt man ganz leicht jede Suppe ‚rund‘.

Ein Klecks Naturjoghurt oder Creme Fraiche sorgt für tolle Optik und Cremigkeit, passt immer gut zu Tomatensuppe.

Danke für die Anregung an furtwack-champion