Lauchkartoffeln

1 Zwiebel
würfeln

1 -2 Stangen Lauch
Putzen und schräg in ca. 2cm breite Streifen schneiden.

400g Kartoffeln
Schälen, halbieren und in längs in ca. 1cm breite Schnitze schneiden

1 EL Butter
In der Pfanne oder einem weiten Topf auf höchster Stufe warm werden lassen
Bevor die Butter anfängt zu dampfen gehackte Zwiebel zugeben, 2-3 Minuten dünsten, Lauch dazugeben, 5 Minuten ständig wenden, Kartoffelwürfel dazugeben.

Brühwürfel oder 1 TL gekörnte Brühe (alternativ Tütensuppe, Rinderbrühe, Maggi-Fix), 100 ml heißes Wasser)
In einer Tasse mischen
Zum Lauch und den Kartoffeln gießen
Aufkochen, dann Hitze auf kleinste Stufe reduzieren, Deckel auf Pfanne oder Topf
ca. 15 Minuten köcheln lassen, bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen, nach ca. 10 Minuten mit Pfeffer und Salz würzen, wenn vorhanden Kräuter der Provence, italienische Kräutermischung oder Oregano nach Geschmack dazugeben.

1 TL Speisestärke oder 1 EL Weizenmehl, 1/2 Tasse Milch oder Sahne
Gut verrühren, sollte nicht zu flüssig sein aber noch gut aus der Tasse fließen
Zum Gemüse dazugeben, vorsichtig aber gründlich unterrühren

Ohne Deckel ca. 6 min weiter köcheln lassen, ab und zu umrühren. Die Flüssigkeit sollte so weit einkochen, dass Lauch und Kartoffeln gleichmäßig von der Sauce umgeben sind, aber nicht darin schwimmen. Ggf. Hitze wieder etwas erhöhen.

Salami
In feine Streifen schneiden, ganz zum Schluss zu den Kartoffeln geben und alles sofort auf flachen Tellern servieren.

Ergibt 2 Portionen

Extras

  • Etwas Curry oder Curcuma gibt dem Gericht eine schöne Farbe und einen sehr runden Geschmack
  • Mit Salat oder Gurkenscheiben garnieren.
  • Mit Orangenfilets und/oder wenig abgeriebener Zitronenschale dekorieren, sieht gut aus und sorgt für eine angenehme Frische

Alternativen

Falls Milch oder Sahne fehlen, Mehl bzw. Stärke mit Wasser anrühren, dafür zusätzlich einen Esslöffel Butter zugeben. Das Fett in der Butter ist ein wichtiger Geschmacksträger und kann den Fettanteil in Milch oder Sahne ersetzen.

Lauch erst nach ca. 10 Minuten zugeben, dann schmeckt er etwas knackiger, allerdings zieht das Laucharoma dann nicht in die Kartoffeln.

Statt Salami geräucherten Schinken oder Speckwürfel verwenden. Diese dann allerdings mitkochen, damit sich das Raucharoma mit Lauch und Kartoffeln gut verbindet. Die Salami dagegen sollte nicht mitgekocht werden, weil sie unter Umständen dabei einen leicht ranzigen Geschmack entwickelt. Das ist aber von Art und Qualität der Salami abhängig.

Statt mit Kräutern kann das Gericht auch mit etwas Muskat und Zimt gewürzt werden. Auch zwei Gewürznelken, mitgekocht und dann herausgenommen, passen sehr gut dazu.